Moderne Erntetechnik und Anbauversuche begeistern

Datum des Artikels Montag, 30.10.2017

Mehr als 500 Besucher konnten die Arbeitsgemeinschaft Zuckerrübenanbau und der Maschinenring Zülpicher Börde auf ihrem Feldtag bei Weilerswist-Derkum begrüßen...

Der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe erläuterte die Wichtigkeit der Rodequalität, die besonders bei der Anlage von Langzeitmieten eine Rolle spielt. Professor Schulze-Lammers von der Universität Bonn stellte die Roder der Hersteller Grimme, Holmer und Ropa vor, bevor sie ihre Technik auf dem Acker vorführten. Der Maschinenring Zülpicher Börde demonstrierte die Verladung von Rüben. Viele Interessierte besuchten die Sortendemo mit verschiedenen Fungizidstufen, die der Rheinische Rübenbauer-Verband zeigte. Neben einigen Blühstreifen hatte die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Anbauversuche mit Greening-Zwischenfruchtmischungen in verschiedenen Düngestufen angelegt. In der Halle der Familie Winkelhag konnten interessante Informationen an Ständen gesammelt werden. Für das leibliche Wohl sorgten die Landfrauen Euskirchen bestens.