Hiesige Knollen im Blickpunkt

Datum des Artikels Donnerstag, 10.10.2019

Nachdem sich mittags die Regenschauer verzogen hatten, kamen wieder viele Besucher in die Euskirchener Innenstadt auf den Klosterplatz zum 17. Knollenfest...

An Infoständen der Landwirtschaftskammer NRW, der Kreisbauernschaft Euskirchen, von Pfeifer & Langen und des Rheinischen Rübenbauer-Verbandes ergaben sich für die Besucher viele Gelegenheiten Wissenswertes über die Zuckerrüben und Kartoffeln zu erfahren.

Mit verschieden großen Luftballons wurden die unterschiedlichen Mengen an CO2 dargestellt, die Zuckerrüben und Wald aus der Atmosphäre binden. So bindet 1 m2 eines Zuckerrübenbestandes die dreifache Menge an CO2 wie 1 m2 Wald. Dr. Karl-Otto Ditges, Beiratsmitglied des Rheinischen Rübenbauer-Verbandes erläuterte die Zusammenhänge gerne den interessierten Besuchern.

Am Zugkraftmessstand der KLJB Zülpicher Börde konnten die Besucher ihre Kräfte messen. Außerdem war ein LKW mit Rübenschnitzeln ausgestellt, die als Futtermittel dienen z. B. für die Kälbchen, die die Euskirchener Jungzüchter zeigten.

Großer Andrang herrschte wie jedes Jahr am Stand der Euskirchener Landfrauen, die den ganzen Tag über Reibekuchen, Tornadokartoffeln und Kartoffelsuppe anboten.