Aktuelle Ergebnisse der 3.Proberodung

Datum des Artikels Donnerstag, 30.08.2018

Die in der 35.KW auf Praxisschlägen gewonnenen Ergebnisse der dritten rheinisch-westfälischen Proberodung zeigen einen unterdurchschnittlichen Ertragszuwachs. Der zu diesem Zeitpunkt so wichtige Rübenertrag liegt aktuell mit nur 61,4 t/ha rund 15% unter dem fünfjährigen Mittel.

Der zu diesem Zeitpunkt so wichtige Rübenertrag liegt aktuell mit nur 61,4 t/ha rund 15% unter dem fünfjährigen Mittel. Der analysierte Zuckergehalt liegt nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Der aus Rübenertrag und Zuckergehalt resultierende Zuckerertrag zeigt einen außergewöhnlich flachen Anstieg und liegt mit 11 t/ha ebenfalls unter dem fünfjährigen Mittelwert. Der Befall mit Blattkrankheiten ist in diesem Jahr aufgrund der trocken-heißen Witterung sehr moderat, hingegen hat diese Witterungskonstellation zu einer ungeahnten Schädigung durch die Rübenmotte geführt, deren Auswirkungen noch nicht abzuschätzen sind. Die Ertragserwartung streut in diesem Jahr enorm; zwischen den Regionen und zwischen Flächen, je nach Wasserverfügbarkeit.